REVIEW: Ian Chang „属 Belonging“

Als gefragter Kollaborateur und Mitglied des Experimentalpop-Trios Son Lux steht der Name Ian Chang nicht erst seit Kurzem für unkonventionelle Musik fern des Mainstreams. 属 Belonging“, das erste Soloalbum Changs, verleiht diesem Ruf nun gehörig Nachdruck.

Mehr denn je frönt Ian Chang auf „属 Belonging“ seiner Liebe zu flackernden Beatstrukturen. Diese nutzt der gebürtige Hongkonger als Fundament, um darauf grazile akustische Gerüste zu erbauen. Er folgt damit einem inneren Instinkt, sich vom Takt des Lebens leiten zu lassen und in ihm die Quelle seiner Kreativität zu finden. So lässt sich auch erklären, dass nicht Melodien, sondern Rhythmen als Leitmotive seiner Songs fungieren. Zwar mag dieser Ansatz nicht gänzlich neu sein, doch führt er bei den Arbeiten Changs, anders als bei vielen seiner Kollegen, nicht zu einer Abstumpfung des tonalen Spektrums, sondern vielmehr zu einer interessanten Erweiterung dessen. Hinzukommen Gastauftritte der Sängerinnen KAZU (Blonde Redhead), Kiah Victoria und Hanna Benn sowie stilistische Einflüsse aus den unterschiedlichsten Ecken und Enden dieser Welt. „属 Belonging“ wird dadurch dem multikulturellen Geist seines Schöpfers in vollster Weise gerecht, lässt durch seine vielen Brüche und Wendungen aber auch nachempfinden, wie rastlos sich dieser auf einem Planeten voller Möglichkeiten fühlen muss.

Aufgrund der aktuellen Situation erscheint „属 Belonging“ vorerst nur digital. Ein physischer Release auf CD und Vinyl ist für den 29.05. angesetzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: