REVIEW: Nicolas Godin „Concrete And Glass“

Nicolas Godins „Concrete And Glass” erinnert auf angenehme Weise an frühe Werke seiner Band AIR und setzt trotzdem neue Akzente.

Als eine Hälfte des französischen Electropop-Duos AIR machte Nicolas Godin Ende der Neunziger erstmals von sich reden. Damals wurden er und sein Kollege Jean-Benoît „JB“ Dunckel von Presse und Hörerschaft ekstatisch für ihren Innovationsgeist gefeiert und zu Meistern des Genres erklärt. Nach längerer Veröffentlichungspause setzte Godin dann 2015 mit seinem ersten Solowerk „Contrepoint“ im wahrsten Sinne des Wortes einen stilistischen Gegenpol zu den Werken AIRs. Er schien sich damit, wenn vielleicht auch unbewusst, ein Stück von seiner Vergangenheit abgrenzen und einem neuen künstlerischen Ansatz folgen zu wollen. Einem, der sich auf die Dekonstruktion des Erbes alter Meister wie Bach stützte. Der Nachfolger „Concrete And Glass“ fungiert nun aber als eine Art Rückbesinnung auf die eigenen Anfänge und knüpft stilistisch an jene Soundästhetik an, die Alben wie „Moon Safari“ (1998) oder „Talkie Walkie“ (2004) zu unvergessenen Glanzstücken ihrer Zeit hatte werden lassen. Nicht nur Fans besagter Platten dürfte dies freuen. Während viele Electronica-Künstler in ihren Arbeiten nämlich zunehmend lauter, verkopfter und aggressiver werden, sorgt Godin mit „Concrete And Glass“ für eine wohlig warme Atmosphäre. Für einen energiespendenden Zufluchtsort in der Komplexität unserer modernen Welt. Gäste wie Hotchip-Frontmann Alexis Taylor oder die US-Amerikanerin Kadjha Bonet unterstützen diesen Eindruck. Ihre eher zurückgenommenen als aufdringlichen Gesangsparts gliedern sich hervorragend in die entspannte Gesamtkulisse des Albums ein. Balsam für die Seele.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: