REVIEW: Charlotte Gainsbourg „Take 2“

Nimm zwei! Oder auch gleich fünf. Fünf neue Stücke aus dem Hause Gainsbourg. Dem von Charlotte Gainsbourg. Mit „Take 2“ schenkt die Französin ihren Fans B-Seiten und Liveaufnahmen zu ihrem letzten Studioalbum „Rest“.

In den meisten Fällen entstehen bei der Produktion eines Albums deutlich mehr Stücke, als die, die es schließlich auf die fertige Platte schaffen. Während ein Großteil der ungenutzten Songskizzen dann im Papierkorb verschwindet, kann es aber auch vorkommen, dass ein paar wenige in eine Schublade gepackt werden, auf die zu einem späteren Zeitpunkt wieder zugegriffen werden kann. Im Fall der Schauspielerin und Sängerin Charlotte Gainsbourg ist dieser Zeitpunkt jetzt gekommen. „Take 2“ ist eine Zugabe zu „Rest“, das Ende 2017 erschien. Genauso von Klangfilou SebAstian produziert wie die große Schwester-LP, bedienen sich die drei neuen Tracks der EP, „Bombs Away“, „Lost Lenore“ und „Such A Remarkable Day“, jener euphorisierenden Energie, die „Rest“ seinen Überraschungserfolg bescherte. Referenzen aus Barockpop, Chanson und Electro verbinden sich erneut zu einem beeindruckenden akustischen Konglomerat und werden von zwei Liveaufnahmen begleitet, die während der aktuellen Tour von Charlotte Gainsbourg entstanden. Zum einen einer recht ausgedehnten Version der Hitsingle „Deadly Valentine“ und zum anderen einem Cover von Kanye Wests „Runaway“. Wer die zerbrechliche Stimme von Serge Gainsbourgs Tochter und das begleitende atmosphärische Songwriting mag, für den dürfte „Take 2“ genau das richtige Vorweihnachtsgeschenk darstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: