REVIEW: My Brightest Diamond „A Million And One“

Die perfekte Balance aus Tanzbarkeit und Anspruch. My Brightest Diamond bleibt sich selbst treu, während sie mit «A Million And One» die Undurchdringbarkeit fluoreszierenden Discolichts erkundet.

La Roux? Nein! Es ist die New Yorker Avantgarde-Künstlerin Shara Nova aka My Brightest Diamond, die uns da vom Cover ihres sechsten Studioalbums entgegenblickt. Zwar mag sich der Eindruck, dass es sich hier um erwähnte britische Chartstürmerin handeln könnte, verstärken, sobald Titel wie das elektronisch aufgeladene «It’s Me On The Dancefloor» erklingen, doch wirken die zehn Songs der LP deutlich ausgereifter und weniger naiv, als all das, was La Roux bisher in ihrer Karriere fabriziert hat.

Diese Review erscheint in der kommenden Printausgabe des Mannschaft Magazins.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: