REVIEW: Josh The Cat „Happiness“ (EP)

Wenn aller Pop im Jahre 2017 klingen würde wie der auf Josh The Cats „Happiness“, dann wäre die Welt vermutlich um einiges harmonischer. Die entspannten Vibes und reflektierten Lyrics der EP zwingen den Hörer förmlich dazu, jedweden bösen Gedanken ziehen zu lassen.

Circa 16000 Kilometer trennen Melbourne und Berlin voneinander. Trotz dieser Entfernung waren es in den letzten Jahren aber immer beide Städte, die Joshua Teicher ein Zuhause boten und ihn in seinem Schaffen als Songwriter Josh The Cat beeinflussten. Ob es ihrer Verschiedenheit oder ihrer Gemeinsamkeiten geschuldet ist – der gebürtige Australier hat sein Herz sowohl an die Spreemetropole als auch die an der Port-Phillip-Bucht gelegene Hafenstadt verloren. Auf seiner Debüt-EP „Happiness“ nutzt er die daraus resultierende Spannung und kreiert mit deren Hilfe ein wohlig nachklingendes Gesamtwerk. Vier Stücke sind es, die die Scheibe beherbergt. An ihnen lässt sich Teichers Transformation vom punkigen Mez Medaillon, seinem früheren Alias, hin zum gereiften Independent-Künstler Josh The Cat nachvollziehen. Im Fokus der EP steht ein sanfter Indie-Pop, der aber genug Kanten und Spitzen bietet, um nicht der Belanglosigkeit zum Opfer zu fallen. Während Gastsängerin und Partnerin Phia für „Ghost“ ein paar entzückende Backingvocals beisteuert, ist es im Track „Prenzlauer Allee“ der Straßenlärm des gleichnamigen Autobahnzubringers, den Teicher als Grundlage für diesen experimentierfreudigen Track nutzt. Generell ist vor allem die detailverliebte Produktion von „Happiness“ positiv hervorzuheben. Für diese zeigte sich, neben Teicher selbst, auch der Berliner Tausendsassa Jim Hickey verantwortlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: