WIN: Broken Social Scene „Hug Of Thunder“

Eine Sorgenfalte macht sich auf unserer Stirn breit. Seit einiger Zeit beobachten wir eine Entwicklung, die uns ganz und gar nicht schmeckt: Die Independentlabels sterben. Nachdem die Hochphase des Indierocks, -pops und der Indietronica bereits eine Weile zurückliegt und sich der Geschmack vieler Hörer zunehmend in Richtung Hip-Hop und Electro verschoben hat, bedarf es scheinbar auch immer weniger Plattenfirmen, die die Veröffentlichungen kleinerer Spartenacts betreuen. Die Erfolgsgaranten des Indies sind zu den großen Majorlabels und ihren Subvertretern abgewandert, wohingegen viele andere Künstler sich derweilen selbst um ihre Releases kümmern. Die Musikbranche ist und bleibt hart und fordert regelmäßig ihre Opfer. Umso schöner ist es jedoch, zu sehen und zu hören, dass ein Label, von dem wir schon immer sehr viel gehalten haben, dieser Tage eine spannende neue Platte in seinem Sortiment präsentieren darf. Die kanadische Supergroup Broken Social Scene hat sich entschieden, den Berlinern von City Slang nach „Broken Social Scene“ (2005) und „Forgivness Rock Record“ (2010) erneut ihr Vertrauen zu schenken und auch ihre neue LP „Hug Of Thunder“ in deren Hände zu geben.

Kaum zu glauben, dass es schon ganze sieben Jahre her sein soll, dass das letzte Studioalbum der Truppe erschien. Broken Social Scene ist ein Fusionsprojekt, das neben den Gründern Kevin Drew und Brendan Canning aus Mitgliedern wie Feist, Metrics Emily Haines oder Teilen der Bands Stars, The Weakerthans und The Sea And The Cake besteht – eine komplette Auflistung würde hier den Rahmen sprengen. Genauso bunt wie die Künstler, die der Supergroup ihre Stimmen und Instrumente leihen, ist auch der Sound der Kanadier, was allerdings keinesfalls bedeutet, dass dieser trivial sei. Broken Social Scene haben es geschafft, trotz der vielen Gesichter, die hinter der Band stehen, einen sehr individuellen Stil zu entwickeln. Das mag zum einen daran liegen, dass sich vor allem Drew und Canning als federführende Verantwortliche zeigen, zum anderen aber auch daran, dass Broken Social Scene ihrer Linie und dem Indierock stets treu geblieben sind. „Hug Of Thunder“ bildet da keine Ausnahme. Die Platte gliedert sich nahtlos in den Backkatalog der Gruppe ein. Sie ist ein in sich schlüssiges, mit vielen Highlights, bewegenden Hooks und energetischen Beats versehendes Werk. Hinzukommen Gastauftritte all der Musiker, die man im Laufe der Jahre so lieb gewonnen hat. Wir sind restlos begeistert und freuen uns, mit jedem neuen Hördurchlauf auch weitere Feinheiten entdecken zu können. Auf fast 60 Minuten ausgedehnt dürfte es noch eine Weile dauern, bis sich uns die 12 Tracks vollends erschlossen haben. Und das allein stimmt heiter! „Hug Of Thunder“ – der Grund für die vielleicht schönste Reunion des Jahres!


GEWINNSPIEL

Um ein CD-Exemplar von Broken Social Scenes „Hug Of Thunder“ zu ergattern, das uns City Slang zur Verfügung gestellt hat, könnt ihr wie folgt an der entsprechenden Verlosung teilnehmen.

Möglichkeit 1: Liket unsere Facebookseite und das dort befindliche Gewinnspiel-Foto.

Möglichkeit 2: Schickt uns eine Mail mit dem Betreff „Hug Of Thunder“ an kontakt.ehin@gmail.com. (Dies dürft ihr auch tun, wenn ihr bereits über Facebook mitgemacht habt.)

Teilnahmeschluss ist der kommende Montag, der 10.07.2017.
Die Ermittlung des Gewinners erfolgt per Zufall. Wir verschicken unsere Preise nur innerhalb Deutschlands und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Viel Erfolg!

Weitere Infos zu Broken Social Scene gibt es hier:
Offizielle Website | Facebookseite | Youtube

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: